STATEMENT

In meiner künstlerischen Arbeit beziehe ich mich immer wieder auf Themen, die in
Grenzbereichen von öffentlichem Raum, sozialen Zusammenhängen, politischen
Implikationen und der Beziehung des Menschen und seines Körpers zum Raum angesiedelt
sind. Dabei stellen die Positionierung des Einzelnen, der Zugehörigkeitsgedanke, die ethische
Verantwortung individueller Entscheidungen und die Interaktionen zwischen öffentlichem und
privatem Raum das Herzstück meiner multidisziplinären künstlerischen Forschung dar. Der
öffentliche Raum tritt dabei immer wieder als ein Indikator unserer Zeit auf.
Die von mir entlang meiner Themen und künstlerischen Forschung entwickelte Praxis basiert
primär auf den Medien Zeichnung, Skulptur, Installation und Fotografie.