DIE UNDICHTE STADT – Drucken, 2012

Fine-Art Print Aquarell Torchon
AP 21 x 29 cm, unique ed.
50 x 70 cm, unique ed.
70 x 100 cm, unique ed.
90 x 130 cm, unique ed.

___

Diese Serie von fünf Drucken besteht im Grunde aus fünf am Ufer der Spree aufgenommene Fotografien. Dabei bilden diese Fotografien einen Pfad ab, der dem Fluss von Süden nach Norden folgt, beginnend mit dem Osthafen, gefolgt von Schlossplatz, dem Parlament, dem Innenministerium und endend am Westhafen.
Indem man dem Fluss als einem möglichen Instrument städtischer Erforschung folgt, können Orte der Fokussierung ausgemacht werden, an denen der Wasserstrom auf Orte sozialer, kultureller, historischer, politischer und wirtschaftlicher Signifikanz trifft, die in Form einer Infiltration diese städtischen Orte beherrschen und Inhalte (Güter, Informationen) und Gedächtnis (Menschen, Architektur) ineinanderfließen. Diese bilden so synchrone Arbeits- und Aufenthaltsräume, in denen Nomadismus auf Sesshaftigkeit trifft und an denen stetige und simultane Veränderungen des städtischen und sozialen Körpers der Stadt vor sich gehen. Die Stadt wird durchlässig und wandelbar, ist erkennbar durch langsame und kontinuierliche Datenflüsse, unterliegt stetiger Veränderung. In dieser Hinsicht stellt die Serie den Versuch dar, ortsspezifische Methoden für die Analyse eines Territoriums durch den Akt des Gehens, des Ablaufens der spezifischen Orte anzuwenden, während der Wechsel der Landschaft und des Standorts durch das Objektiv der Kamera festgehalten wird.